Commelina / Tagblumen

Ursprünglich wurde die Pflanze ca. 1700 aus Mexiko eingeführt.
Sie wird wegen ihrer langen Blütezeit vom Frühsommer bis zum Herbst (meist Juni bis September) gerne als sommerliche Beetpflanze verwendet. Die Tagblume heißt so, weil ihre Blüte nur einen einzigen Tag lang hält. Da sie aber reichlich blühen, sind sie zu dieser Zeit dennoch Tag für Tag voll von Blüten. Ihre Knollen müssen wie bei Dahlien vor dem Winter aus dem Boden genommen und im Kalthaus überwintert werden.

USDA 9-11

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt.